Eigenschaften von Kunststoffen

Hier finden Sie Informationen und Beschreibungen von Kunststoffen, welche im Bereich Laborbehälter, Industriebehälter, Kunststoffflaschen etc. eingesetzt…

mehr erfahren »
Hier finden Sie Informationen und Beschreibungen von Kunststoffen, welche im Bereich Laborbehälter, Industriebehälter, Kunststoffflaschen etc. eingesetzt werden. PE-LD - Polyethylen low density... mehr erfahren »
Fenster schließen
Eigenschaften von Kunststoffen

Hier finden Sie Informationen und Beschreibungen von Kunststoffen, welche im Bereich Laborbehälter, Industriebehälter, Kunststoffflaschen etc. eingesetzt werden.


PE-LD - Polyethylen low density (niedrige Dichte)

PE-LD (oder auch LDPE bezeichnet) ist physiologisch unbedenklich und zur Verpackung und Lagerung von Lebensmitteln geeignet. Die Naturfarbe ist milchig-transparent bzw. transluzent, je nach Materialdicke sind z.B. Flüssigkeitsstände gut erkennbar. Grundsätzlich ist PE-LD flexibler als z.B. PE-HD oder auch PP, die Reißfestigkeit bei 20°C mit ca. 10 N/mm² jedoch relativ gering.

Kohlenwasserstoffe diffundieren durch Behälterwandungen, aus diesem Grund ist PE-LD nur bedingt geeignet für die Aufbewahrung von kohlenwasserstoffhaltigen Substanzen.

PE-LD ist beständig gegen nicht-oxidierende Säuren, Alkalien und organische Lösemittel außer Chlorkohlenwasserstoffe.
PE-LD ist nicht beständig gegen oxidierende Säuren, Öle, Fette, Chlorkohlenwasserstoffe.
Temperaturbeständigkeit ist gegeben in Bereichen zwischen -40°C bis 95°C.


PE-HD - Polyethylen high density (hohe Dichte)

PE-HD (auch HDPE bezeichnet) ist ebenso wie PE-LD physiologisch unbedenklich und für die Verpackung und Aufbewahrung von Lebensmitteln geeignet. PE-HD ist weniger transparent als PE-LD aber immer noch durchscheinend, d.h. einen Flüssigkeitsstand kann man in aller Regel in Flaschen und Behältern ohne weiteres erkennen. PE-HD ist durch die längeren Molekül-Ketten im Vergleich zu PE-LD weniger flexibel, die Reißfestigkeit ist mit 20N/mm² dafür doppelt so hoch.

PE-HD ist beständig gegen nicht-oxidierende Säuren, Alkalien und organische Lösemittel außer Chlorkohlenwasserstoffe, viele Öle und Fette, Benzinkohlenstoffe.
PE-LD ist nicht beständig gegen oxidierende Säuren, Chlorkohlenwasserstoffe.
Temperaturbeständigkeit ist gegeben in Bereichen zwischen -40°C bis 110°C. Dadurch sind Behälter aus PE-HD auch gut für die Heißabfüllung geeignet.


PMP - TPX Polymethylpenten

Das stark verzweigte 4-Methylpenten ergibt bei der Polymerisation einen spezifisch sehr leichten, glasklaren, aber harten, teilkristallinen Thermoplasten. PMP ist ähnlich wie PE aufgebaut. Die chemische Beständigkeit ist vergleichbar mit PP, doch besteht Neigung zu Spannungsrissen durch die Einwirkung von Ketonen oder z.B. chlorierten Lösungsmitteln.
Die Hauptvorteile von PMP sind seine exzellente (glasartige) Transparenz und gute mechanischen Eigenschaften selbst bei erhöhten Gebrauchstemperaturen bis zu 150°C.

Aus dieser Auflistung kann die Zusicherung bestimmter Eigenschaften unserer Produkte oder die Eignung für einen bestimmten Einsatzzweck nicht hergeleitet werden. Die Prüfung auf Eignung für den vorgesehenen Einsatzzweck unserer Produkte liegt in Verantwortungsbereich unserer Kunden.

Zuletzt angesehen